Nachhilfe / Förderunterricht Englisch / Deutsch
                              Nachhilfe / Förderunterricht Englisch / Deutsch

Was haben uns die vergangenen Monate gelehrt?

 

1.

Lernen ohne vernünftig ausgebildete, engagierte und begeisterte Lehrer, die ihre Arbeit nicht nur als "Job" verstehen,  funktioniert kaum. Keine Videokonferenz oder Skype-Chats ersetzen den persönlichen Kontakt und die Motivation in der Schule.

2.

Die so hoch gepriesene "Digitalisierung der Schule" wird, wie anerkannte Kinder- und Jugendpsychiater seit längerem wissen, zu noch mehr Abstand zwischen Schülern und Lehrern führen und die Kinder oft beim Bewältigen des Stoffs gänzlich allein lassen, denn viele für die Bildung in diesem Lande Verantwortliche sehen den Lehrer sowieso nur als "Berater" bei der Selbstentwicklung der Kinder.

3.

Wenn das Thema Ihnen wichtig ist, empfehle ich:

- Spitzer, Manfred: Digitale Demenz: Wie wir uns und unsere Kinder um den Verstand bringen, 2014

- Winterhoff, Michael: Deutschland verdummt: Wie das Bidlungssystem die Zukunft unserer Kinder verbaut, 2019.

 

 

 

 

 

                                 Stefan Schulz

 

In diesem Jahr werden es 8 tolle Jahre, die ich bei Herrn Stegat Unterricht hatte. Diesen Sommer (2017) wird der Unterricht leider zu Ende gehen, da ich eine Ausbildung anfangen werde

.

Seit der 6. Klasse hat er mich tatkräftig in Deutsch und Englisch unterstützt, und ab der 11. Klasse kam dann Russisch noch dazu. Herr Stegat hatte aber auch neben dem Schulischen immer ein offenes Ohr für anderes und hatte immer einen guten Tipp für einen parat. Auch dank seiner Motivation, wenn ich mal ein Tief hatte, brachte er mich persönlich schnell wieder in die richtige Spur, egal ob schulisch oder persönlich. Deswegen kann ich auch behaupten, dass er in den letzten acht Jahren ein guter Freund geworden ist. Ich glaube, wenn ich Herrn Stegat an der einen oder anderen Stelle nicht gehabt hätte, würde ich jetzt nicht in der Abtiturstufe der Gesamtschule Zepernick sein.

Wichtig ist in meinen Augen auch, dass man den Unterricht bei Herrn Stegat nicht als Nachhilfe, sondern als Förderunterricht sehen sollte. Er holt einen an der Stelle ab, an der man steht und bringt einen zu seinen eigenen Höchstleistungen.

 

Ich möchte mich an dieser Stelle bei Ihnen für diese geile Zeit bedanken und bleiben Sie so, wie sie sind. Bleiben Sie immer schön gesund und auf ein baldiges Wiedersehen.

Ahoi, Stefanus.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© LERNBERATUNG UND SPRACHTRAINING ENGLISCH/DEUTSCH - Dr.Holger Stegat 2010-2016